Save the date: 13.07.2018 von 09:30 – 16:30h (get-together im Anschluss)

Im deutschsprachigen Raum existiert mittlerweile eine Vielzahl von Projekten, die sich mit dem Thema freie Bildungsmaterialien in der Hochschullehre befassen. Auf der Konferenz OER-KA wollen wir uns über den aktuellen Stand der Dinge in Deutschland, Österreich und der Schweiz austauschen und konkrete Handlungsempfehlungen für die typischen Fragestellungen in diesem Zusammenhang geben:

  • Welche Hemmnisse und Hürden gilt es beim Einsatz freier Bildungsmaterialien abzubauen?
  • Wie kann der Einsatz von OER auf eine hochschuldidaktisch fundierte Basis gestellt werden?
  • Welche Technologien sind geeignet?
  • Was sind die Gelingensbedingungen?

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen des Projekts “Entwicklung von Annotations-, Begutachtungs- und Anreizkonzepten für Open Educational Resources-Repositorien unter besonderer Berücksichtigung hochschuldidaktischer Einsatzszenarien” des MWK-BW und ist daher für alle Teilnehmer kostenfrei.


Das Programm (Stand 17.05.2018):

09:30 Uhr Ankommen & Registrierung
10:00 Uhr Grußworte

Prof. Dr. Franz Quint
Prorektor für Forschung | Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Prof. Dr. Peter A. Henning
Institute for Computers in Education | Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Dr. Thomas D’Souza
Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg (GHD)

10:15 Uhr
Keynote
OER an Hochschulen – Entwicklungen in Österreich

Priv.-Doz. Dr. Martin Ebner
Abteilung Lehr- und Lerntechnologien | Technische Universität Graz

11:15 Uhr <Titel>

Tim Wiegers
Virtueller Campus Rheinland-Pfalz

11:45 Uhr OER in der Hochschule: Potenziale und Stand der Dinge in Deutschland

David Eckhoff
Learning Lab | Universität Duisburg-Essen

12:15 Uhr Mittagspause
13:15 Uhr <Titel>

Martin Mandausch & Marc Riar
Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

14:00 Uhr <Titel>

Peter Rempis
Universitätsbibliothek | Universität Tübingen

14:30 Uhr Kaffeepause
15:00 Uhr Die Informationsstelle OER – Einmal hin, alles drin?

Luca Mollenhauer
Informationsstelle OER | Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

15.30 Uhr Diskussion: Wohin geht die OEReise?

Luca Mollenhauer
Informationsstelle OER | Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Dr. Steffi Widera
Geschäftsführung | Virtuelle Hochschule Bayern

Prof. Dr. Peter A. Henning
Institute for Computers in Education | Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Dr. Monika Wyss
Zentrum für Lernen und Lehren | Hochschule Luzern

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung
anschl. Get Together im Badisch Brauhaus

Die Referenten:

Priv.-Doz. Dr. Martin Ebner ist Leiter der Abteilung Lehr- und Lerntechnologien an der Technischen Universität Graz und ist dort für sämtliche E-Learning-Belange zuständig. Weiters forscht und lehrt er als habilitierter Medieninformatiker (Spezialgebiet: Bildungsinformatik) am Institut für Interactive Systems and Data Science rund um technologiegestütztes Lernen. Seine Schwerpunkte sind Seamless Learning, Learning Analytics, Open Educational Resources, Making und informatische Grundbildung. Er bloggt unter http://elearningblog.tugraz.at und weitere Details finden Sie unter http://www.martinebner.at.

Luca Mollenhauer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) im dortigen Informationszentrum Bildung (IZB). Dort koordiniert er am Deutschen Bildungsserver die Informationsstelle OER, OERinfo. Zuvor war er nach seinem deutsch-französischen Studium der Politikwissenschaft an der Universität Freiburg und dem Institut d’Etudes Politiques Aix-en-Provence als Organisationsberater für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) tätig.

David Eckhoff ist seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Learning Lab der Uni Duisburg-Essen, dabei vor allem an der Entwicklung der OER-Strategie der UDE beteiligt. Außerdem ist er für die nationale Infostelle zu OER (OERInfo) Transferpartner für den Bildungsbereich Hochschule. Das Learning Lab ist der Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement und betreibt gestaltungsorientierte Forschung zum Thema Bildung in der digitalen Welt.


Der Ort:

Gebäude LI, Hörsaal He

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan

 


Die Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über Conftool unter dem link http://car-web-conf.hs-karlsruhe.de/ an.


Die Ansprechpartner:

Martin Mandausch (Inhalte) oder Kordula Manegold (Administration)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen