screen design

Das screen design beschäftigt sich mit der Gestaltung der Darstellung von Inhalten auf dem Bildschirm. Dabei muss die Gestaltung die Lernsituation unterstützen, damit die Betrachtung nicht als anstrengend empfunden wird, sondern sich der Nutzende auf den Wissenserwerb konzentrieren kann. So

Semantische Systeme

Semantik ist in der Informatik die Lehre von der Bedeutung von Daten. Semantische Systeme erlauben daher beispielsweise Daten in unterschiedlichem Bedeutungskontext mit semantischen Annotation zu versehen. Beispiel: Ein Lernobjekt erhält im Kontext Schwierigkeit die Annotation “einfach”, im Kontext Zielgruppe die

serious Games

Spiele sind stark motivierend. Sie machen Spaß und können dennoch zu Lernerfolgen führen. Die meisten Dinge lernen Menschen spielerisch. Bis zum Eintritt in die Schule haben Kinder schon sehr viel gelernt, ohne beschult worden zu sein. Wissensvermittlung ohne dass sich

Simulationen

Eine Simulation  ist eine möglichst realitätsnahe Nachbildung von Geschehen der Wirklichkeit. Simulationen werden in serious games, in der Elektrotechnik, beim Verständnis physikalischer Prozesse, im Bereich Fortbildung in der Mikroinvasiven Chirurgie, in der virtuellen Realität und in vielen anderen Bereichen genutzt,

Social Learning

Beim Social Learning oder sozialen Lernen erfolgt das Lernen in bestimmten Situationen durch Beobachtung und Nachahmung. Eine entsprechende Beschreibung wurde ursprünglich als Variante des Behaviorismus eingeführt  (BANDURA 1977). Das Social Learning Modell enthält aber auch Konzepte wie Aufmerksamkeit, Gedächtnis und

Social Media

Social Media ist ein Oberbegriff für die Anwendungen des Web 2.0, bei denen die soziale Interaktion mehrerer Nutzer im Vordergrund steht. Chatrooms (webbasierte Austauschplattform für synchrone Beiträge von Nutzern), soziale Netzwerke (Forum zur Eigenpräsentation und Sozialisation), Blogs (öffentlich geführte Tagebücher)

Suchmaschinen

Eine Suchmaschine ist ein Programm zur Recherche. Es durchsucht anhand von eingegebenen Stichworten das World Wide Web nach passenden Angeboten. Dabei wird ein Suchalgorithmus zugrundegelegt, der bei den Anbietern als zentrales Geschäftswissen natürlich geheim gehalten wird. Nicht immer sind die