Unter E-Assessment versteht man Prüfungen die online erbracht werden. Dies können Selbsttests sein, aber auch zur Feststellung von notwendigen Fähigheiten genutzt werden.

Mögliche Formen sind Testwerkzeuge von Lern-Management-Systemen, aber auch Weblogs als Lerntagebücher oder Erfolge bei Serious Games.

Wichtig ist zu unterscheiden zwischen dem Abfragen von Wissen und als Übertragung in die Praxis der Kompetenz (mit Fallbeispielen) oder den Fertigkeiten (Handlungskompetenz).

Dementsprechend muss die Prüfung den Erfordernissen angepasst sein.

Ein Problem bei E-Assessment ist die Sicherstellung von Prüfungsleistungen durch den Prüfling.

Außerdem ist nicht immer eine automatische Auswertung möglich oder sinnvoll.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.