Am 01.03.18 um 15:00 informieren Martin Mandausch (ICe) und Marc Riar (GHD) auf der #dghd18 über den aktuellen Stand aus unserem Projekt AB-ER zum Thema “Welche Anreize fördern den Einsatz freier Bildungsmaterialien in der Hochschullehre?”

Handout als PDF herunterladen

Obwohl es inzwischen eine große Vielfalt an digitalen Lehr-/Lernmaterialien gibt, spielen freie Bildungsmaterialien (Open Educational Resources – OER) im Hochschulalltag bisher kaum eine Rolle. Wesentliches Element eines Geschäftsmodells für OER-Repositorien ist es daher, mögliche Nutzungsanreize für eine aktive Beteiligung mitzudenken. Inter- und intraindividuell unterschiedliche Motivlagen machen vielfältige Anreize erforderlich, welche im Rahmen unseres aktuell laufenden Projekts ergründet werden. Zudem setzt eine bedarfsorientierte Erstellung und Verfügbarmachung von Materialien das Wissen über die Anforderungen derjenigen voraus, die diese Materialien einsetzen. Diese wurden in einer Befragung von Hochschulangehörigen evaluiert und erste Empfehlungen abgeleitet. Ein weiteres grundlegendes Problem liegt darin, dass die vielfältigen im Netz verfügbaren Materialien nicht ohne weiteres gefunden werden können. In unserem Projekt wird daher ein ontologiebasiertes Metadatenkonzept für freie Bildungsmaterialien entwickelt, das es ermöglicht die in vorhandenen Lernmaterialbeständen, Repositorien und Referatorien gespeicherten Ressourcen nach vielfältigen Kriterien passgenau zu filtern und durch eine semantische Annotation allgemein (z.B. mit Google) auffindbar zu machen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.