Kognitivismus

Im kognitivistischen Lernermodell wird versucht, die ‘Black Box’ des behavioristischen Lernermodells zu öffnen, um die inneren Abläufe des Lerners zu sehen, zu verstehen und zu modifzieren. Der Kognitivismus ist also das Modell von “Programmen”, die auf dem “menschlichen Computer” laufen

Learning Analytics

Unter Learning Analytics wird die Erhebung und Auswertung einer Vielzahl von Daten über Lernende verstanden,  um Lernfortschritte zu messen, zukünftige Leistungen vorauszuberechnen und potenzielle Problembereiche aufzudecken (NMC Horizon Project 2012). Dabei werden typischerweise Daten aus verschiedenen Quellen zusammengeführt, etwa die

Learning Management System

Ein Learning Management System (LMS) ist eine Lernplattform und stellt ein komplexes Softwaresystem dar. Das Learning Management System (LMS) regelt die Kommunikation bzw. den Austausch zwischen den Lehrenden und den Lernenden sowie den Austausch zwischen den Lernenden untereinander. Durch das

Lernobjekt

Ein Lernobjekt oder Knowledge Object (KO) ist eine atomare (=nicht mehr sinnvoll teilbare) Lerneinheit, die in der Regel innerhalb von 5-15 Minuten “gelernt” werden kann. Beispiele: ein Textabschnitt ein Bild ein Audiosample ein Videoclip Die Aneinanderreihung von KOs bildet einen

Lernpfad

Ein Lernpfad oder Learning Pathway (LP) besteht aus einer Aneinanderreihung von Lernobjekten (Knowledge Objects KO). (t.b.c)  

Machine Learning

Machine Learning oder maschinelles Lernen ist der Oberbegriff für Technologien, bei denen ein Computerprogramm im Stande ist, aus einer Menge von Testdaten interne Regeln zu generieren, die wiederum auf andere Daten angewandt sinnvolle Resultate liefern können. Dabei werden heute in

Micro Content

In der digitalen Kommunikation gilt:  „keep it short and simple“. Viele Online-Inhalte sind viel zu lang, oft werden einfach Buchseiten eingescannt . Das ist auf den Bildschirm nur schwer lesbar und die Inhalte werden schlechter rezipiert, als wenn wirklich ein

Mobiles Endgerät

Mobile Endgeräte ermöglichen einen einfachen, zeit- und ortsunabhängigen Zugang zu digitalen Lerninhalten. Zu den mobilen Endgeräten zählen unter anderem Tablets, Computer, Notebooks oder Smartphones.

Mobiles Lernen

Mobiles Lernen, Mobile Learning oder auch mLearning ist das Lehren und Lernen mithilfe von mobilen Endgeräten, beispielsweise Smartphones, Notebooks oder Tablets. Um dabei einen guten Erfolg zu erzielen, müssen sowohl Inhalt und Didaktik als auch der Zugang den spezifischen Anforderungen

MOOC

Das Konzept der Massive(ly) Open Online Courses (MOOCs) kam in den USA auf, nachdem eine gut gestaltete öffentlich verfügbare Online-Vorlesung von Thrun mit dem Titel Intro to Artificial Intelligence plötzlich 160.000 Teilnehmer hatte, von denen 23.000 an einem Online-Examen teilnahmen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen